ACHTUNG: GEBURTSVORBEREITUNGSKURSE IN

 

OTTENSHEIM

WALDING

GRAMASTETTEN

ZWETTL AN DER RODL

 

BITTE DEN DORTIGEN GEMEINDEÄMTERN UND/ODER DEN ELTERN-KIND-ZENTREN ENTNEHMEN!

 

 

 

meine Angebote in der Schwangerschaft, während der geburt und im Wochenbett

  • Mutter-Kind-Pass-Beratung (18.-22. SSW)
  • Geburtsvorbereitungskurs
    • Gruppe und Einzel
    • Frauen und Paare
  • Schwangerenvorsorge
  • Nachbetreuung im Wochenbett
  • Geburtsbegleitung Zuhause und im Krankenhaus
  • Babymassage-Kurse (als zertifizierte Anleiterin für Babymassage biete ich Einzel- und Gruppenkurse an)
  • Gyn-Taping
  • Kinesiologie
  • Mentaltraining
  • Sprachen: 
    • Deutsch
    • Englisch
    • Französisch
    • Persisch

 

Ab Februar biete ich auch Schwangerschafts-Yoga in Gruppen- und Einzelkursen an!


 

 

derzeit in Ausbildung

 

  • Masterlehrgang Universitätslehrgang Medizinrecht (Ende 2019)

Mutter-Kind-Pass-Beratung

Laut österreichischem Hebammengremium:

 

"Die Vorsorge laut Mutter-Kind-Pass ermöglicht eine Hebammenberatung zwischen der 18. und 22. Schwangerschaftswoche, sollte man diese mit der Krankenkasse abrechnen wollen. Eine spätere Beratung wird leider nicht von den Krankenkassen übernommen.

 

Die Themen umfassen:

  • Schwangerschaft, Geburt, erste Zeit mit Baby
  • gesunde Ernährung, Bewegung/Sport
  • wie und wo möchte ich entbinden?
  • Möglichkeiten der Geburtsvorbereitung
  • und natürlich alle anderen möglichen Themen, die Fragen oder Sorgen beinhalten

Kosten:

Von einer Wahlhebamme erhältst du eine Honorarnote über € 50.-, die du bei deiner Krankenkasse einreichst und den vollen Betrag rückerstattet bekommst. Eine Kassenhebamme rechnet direkt mit der Krankenkasse ab."

Geburtsvorbereitungskurs

In einem Geburtsvorbereitungskurs kann man neben all den Entspannungsübungen durch Atemtechniken, auch eine wunderbare Verbindung zu seinem Körper herstellen und sich auf die Körperarbeit unter der Geburt einstimmen. Durch das gemeinsame Besprechen von Themen können Fragen beantwortet, Sorgen beseitigt und Ängste genommen werden.

 

Bei den Einzelgeburtsvorbereitungskursen komme ich zu euch nach Hause und wir können in einem intimen, ruhigen und entspannten Rahmen all eure Fragen durchsprechen, die Geburtsmechanik mit Modellen durchspielen (was passiert mit mir und meinem Baby während der Geburt?), Atemtechniken üben, Unterstützungsmöglichkeiten durch den Partner aufzeigen, und natürlich alles was sonst noch anfällt, bereden.

 

Kosten Einzelgeburtsvorbereitung

  • üblicher Zeitaufwand: einmalig 3 Stunden zu 180 €
  • Kilometergeld: 0,50 Cent/km

 

Die Gruppenkurse über 5 Wochen (1 mal die Woche 1,5 Stunden) oder die Intensivkurse über ein Wochenende (Samstag und Sonntag jeweils 4 Stunden, exkl. Pause) biete ich in

 

Ottensheim

Walding

Gramastetten und in

Zwettl an der Rodl an.

 

Die Termine hierfür, wie auch die Rahmenbedingungen, die Preise und die allgemeinen Infos findet ihr auf der Homepage der Gemeinden oder der Eltern-Kind-Zentren der jeweiligen Orte.

 

 

 

 

 

Schwangerenvorsorge und Nachbetreuung

Neben der Mutterkindpass-Beratung besteht die Möglichkeit, schon vor der Geburt Hebammenbegleitung in Anspruch zu nehmen. 

In der Schwangerenvorsorge werden Mutter und Kind von der Hebamme (meist zu Hause) besucht und alle notwendigen Untersuchen im intimen Rahmen von der Hebamme durchgeführt: wie Kontrolle der Vitalzeichen (Blutdruck, Puls, Temperatur), das körperliche und seelische Befinden der Mutter (Schwangerschaftsbeschwerden, etc.), das Wachstum des Bauches und damit des Babys (Abhören der kindlichen Herztöne, Messung der Gewichtszunahme der Mutter und des Bauchumfanges, Abschätzen des kindlichen Gewichtes), Abtasten des Bauches, Kontrolle aller sonstigen körperlichen Schwangerschaftsveränderungen, etc... und natürlich Fragen und Antworten rund um alles, was die Schwangere und ihren Partner/ihre Partnerin in der Zeit beschäftigt.

 

 

Auch die Nachsorge im Wochenbett gestaltet sich ähnlich: die Hebamme besucht dich und dein Baby zu Hause im gewohnten Umfeld und führt alle notwendigen Untersuchungen durch, um sicherzugehen, dass es dir und deinem Baby gut geht. Dazu gehören neben der körperlichen Untersuchung der Mutter (Blutdruck, Puls, Temperatur, eventuelle Geburtsverletzungen, Rückbildung, Brust, Psyche,...) auch die Untersuchung deines Babys (Gewicht, Hautzustand, Gelbsuchtentwicklung, Nabelabheilung, Trinkverhalten, Schlafverhalten, Ausscheidungen,...) und alles was sonst noch anfällt. Natürlich passt sich der Ablauft des Hausbesuches an den Zustand von Mutter und Kind an. Nicht immer ist das ganze "Untersuchungs-Repertoire" notwendig ;-)

 

In all meinen Betreuungen sind Trageberatung, Babymassage und eventueller Verleih von Tragen und Tragetüchern (nach Verfügbarkeit) inklusive.

 

 

Kosten: bis zu einer Stunde 80 Euro, dann je halbe Stunde 40 Euro

Kilometergeld: 0,50 Cent pro Kilometer

Wochenend- und Feiertagszuschlag: 10 Euro

Materialpauschale: 7 Euro

 

Wann und wie du einen Teil der Vorsorge-Kosten von der Krankenkasse zurückerstattet bekommst, siehe PDF des Österreichischen Hebammengremiums:

 

 

Download
Schema Hebammenbetreuung in Österreich
OEHG-Schema-Hebammenbetreuung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 928.5 KB

wehenbegleitung zuhause und geburtsbegleitung im krankenhaus

Viele Frauen, die zwar keine Hausgeburt wünschen, aber dennoch eine Geburt, die so natürlich und selbstbestimmt wie möglich verläuft und einen Krankenhausaufenthalt von geringster Dauer mit sich bringt, könnten sich als Alternative die Wehenbegleitung Zuhause mit einer bereits bekannten Hebamme vorstellen, die die Betreuung Zuhause gemeinsam mit dem Partner übernimmt und die Familie rechtzeitig zur Entbindung ins Krankenhaus begleitet.

 

Leider bietet das oberösterreichische Gesundheitssystem derzeit noch keine dezidierten "Beleghebammen" an, wie es beispielsweise in Wien möglich ist. Dies würde bedeuten, dass die zuständige Hebamme zu dir nach Hause kommt oder dich gleich im Krankenhaus deiner Wahl empfängt und dich dort dann als deine Hebamme entbindet. Leider ist das nur in sehr wenigen Fällen möglich (zB.: die Hebamme ist ohnehin dort angestellt und kann das für dich einrichten, das Krankenhaus übernimmt damit die Verantwortung) und wird aufgrund der organisatorischen Probleme oftmals garnicht erst angeboten. Ich kann dir aber anbieten, dich Zuhause nach wissenschaftlich fundierten Methoden und äußerst hohem Standard zu betreuen (inkl. aller notwendigen Untersuchungen inkl. Herzton-Kontrolle des Kindes) und dich als Begleitperson - und nicht als entbindende Hebamme - dann ins Krankenhaus zu begleiten, sobald die Zeit dafür gekommen ist.

 

In ganz besonderen Fällen und unter den passenden Voraussetzungen (physiologischer Schwangerschaftsverlauf, kein vorangegangener Kaiserschnitt) können wir uns also sehr gerne eine Wehenbegleitung Zuhause und eine Geburtsbegleitung ins Krankenhaus deiner Wahl vereinbaren. Da dies eine ganz besondere Absprache mit eigenen vertraglichen Bedingungen ist und sorgfältig besprochen und geplant werden muss, bitte ich dich, deine Wünsche diesbezüglich einfach beim Erstgespräch schon zu äußern und uns somit ausreichend Zeit zur Planung zu geben. Alle weiteren Einzelheiten werden dann gesondert von uns vereinbart, unter der bestmöglichen Rücksichtnahme auf deine Wünsche und Vorstellungen. 

Da auch die preisliche Gestaltung hierbei von dem Betreuungsausmaß abhängig ist, können wir alles weitere gerne persönlich besprechen.

 

 

 

 

 

Ich freue mich sehr, dich und deine Familie kennenzulernen und das für euch passende

 

Paket gemeinsam zusammenzustellen!